Schweiz debattiert

Das Netzwerk «schweiz debattiert» …

… setzt sich ein für eine sachlich korrekte, kommunikativ faire und rhetorisch sorgfältige Kultur des Debattierens.

… entwickelt Debattier-Projekte und Debattier-Anlässe für Jugendliche und für Erwachsene.

… arbeitet mit anderen Organisationen zusammen.

Lust an Rede und Widerrede

Alle Bürgerinnen und Bürger nehmen aktiv an der öffentlichen politischen Debatte in der Schweiz teil.

Miteinander gegeneinander

Debattieren heisst, sachlich fundiert, der Situation angemessen, kommunikativ und rhetorisch überzeugend mit Worten fechten.

Politische Bildung erleben

Wir unterstützen Lehrpersonen bei der Vermittlung von politischer Bildung.

Worum es uns geht

Die Kultur des Streitens und Aushandelns ist elementar in einer Demokratie. Die (bei uns) zugeloste Position in einer Streitfrage überzeugend darzulegen, einander zuzuhören, aufeinander einzugehen und gemeinsam Lösungen für die echten Probleme zu diskutieren, muss gelernt und geübt sein. Wir bieten solche Übung an; alle Teilnehmenden arbeiten aktiv mit.

Wer debattiert, lernt Inhalte umfassend zu verstehen, Gegenpositionen zu respektieren und zu komplexen Problemen praktikable Lösungen zu entwickeln. Wir organisieren anregende und spielerische Ausbildungs- und Übungsarrangements; sie sind so aufgebaut, dass alle Teilnehmenden gefördert werden.

Die Debattierarrangements sollen Lust am rhetorischen Auftritt und Freude am Argumentieren fördern. Das Selbstvertrauen in die eigenen Debattierfähigkeiten wird gleichzeitig gestärkt wie Empathie und Respekt vor der andern Position. Diese Ziele können nicht in einem einzigen Anlass erreicht werden. Wir arbeiten mit andern Organisationen und mit Schulen zusammen, damit die Teilnehmenden diese Ziele in nachhaltigen Prozessen erreichen.

Was wir anbieten

Bis halbtägige Debattierangebote: Debattierarrangements im Politforum

Das Netzwerk «Schweiz debattiert» bietet in Zusammenarbeit mit dem Politforum Bern eine mindestens zweieinhalbstündige Einführung in sachlich differenziertes, respektvolles und faires Debattieren für Schulklassen der Sekundarstufen 1 und 2 sowie für Berufsschulen an. Je nach Vorwissen können auch Vertiefungsanlässe gebucht werden.

www.polit-forum-bern.ch/angebote-fuer-schulen/

Ganztägige Debattierangebote: Debattiertage mit Jungpolitiker*innen

Das Netzwerk «schweiz debattiert» organisiert in Zusammenarbeit mit easyvote-school Debattiertage. Am Morgen erarbeitet die Klasse zu einem aktuellen politischen Thema ein differenziertes Argumentarium und debattiert miteinander darüber. .Am Nachmittag diskutiert die Klasse zum Thema mit Jungpolitiker*innen.

www.polit-forum-bern.ch/angebote-fuer-schulen/

Weiterbildung: Debattieren im Fachunterricht

Mitglieder des Netzwerks «Schweiz debattiert» bieten als Kursleiter für den Schulverlag plus Kurse zu «Debattieren im Fachunterricht» (Sekundarstufe I) an.

mail@christiangraf.ch

Beratung

Eine Debattierschule werden? Politische Bildung mit Debattieren verbinden?
Lehrpersonen für das Format ausbilden?

Das Netzwerk «schweiz debattiert» hat Erfahrung mit dem Aufbau einer Debattierkultur in Schulen. Gern sprechen wir über Möglichkeiten einer Schulorganisation, Debattieren in den Unterricht einzubauen.

kontakt@schweizdebattiert.ch

Aktuell


Debattierkurs

Nächste Debattiermodule mit Klassen

Empfohlene Anlässe

Ausbildungen von Moderierenden für Debattierarrangements

In den Medien

In der aktuellsten Ausgabe von "Berner Schule" berichtet das Netzwerk "schweiz debattiert" über seine Angebote für Schulklassen.

Widerrede erwünscht - Debattierangebote für Sekundarstufen I und II

Bereits durchgeführte Veranstaltungen

Hier finden Sie die Liste der bereits durchgeführten Veranstaltungen.

Fragen

Für wen sind die Debattierangebote geeignet?

Wir begrüssen Gruppen jeden Alters, ab der 7. Klasse und bis ins hohe Alter. Die Anmeldung läuft über die Lehrperson bei Klassen oder über eine verantwortliche Person bei andern Gruppen (minimal 8 TN, maximal 24 TN).

Zur Anmeldung

Mit wem arbeitet das Netzwerk zusammen?

Wir arbeiten mit professionllen Organisationen (easyvote-school, Polit-Forum Bern, Schulverlag) zusammen. Eine sachlich fundierte und politisch neutrale Grundlage für unsere Angebote ist selbstverständlich.

Wir sind vernetzt mit anderen kantonalen Organisationen, die sich für das Debattierformat «Jugend debattiert» einsetzen. Gemeinsam beabsichtigen wir, schweizweit Anlässe zur Förderung einer aktiven und respektvollen Debattierkultur zu organisieren (Z.B. La gioventù dibatte).

Wir sind in Kontakt zur PH Bern: Die Moderierenden der Debattieranlässe sind neu diplomierte Lehrpersonen der Sek 1 bzw. der Sek 2, die speziell dafür ausgebildet sind. Unser Ziel ist es, möglichst viele Junglehrpersonen für das Debattieren zu sensibilisieren.

Welche Kompetenzen werden mit den Ausbildungsangeboten des Netzwerks gefördert?

Debattierformat

Grundlage für die Debattierangebote von «schweiz debattiert» ist das Regelwerk «Jugend debattiert». Innerhalb eines solch klar definierten Redeformats sind neue Erkenntnisse und gute Erlebnisse möglich. Das Publikum ist mitbeteiligt dank klaren Rückmeldeaufträgen und Beurteilungskriterien.

Ausgangspunkt einer solchen Debatte ist eine aktuelle Streitfrage, die mit Ja oder Nein beantwortet werden kann. Das Ja verlangt eine Änderung der aktuellen Situation, bei einem Nein gilt der Status quo.

Das Regelwerk "Jugend debattiert"

Das Regelwerk «Jugend debattiert» wurde 1999 von der Hertie-Stiftung in Deutschland entwickelt. 2006 wurde es von der Stiftung Dialog für die Schweiz adaptiert und in Schulen der deutschen, französischen und italienischen Schweiz eingeführt. Heute führen verschiedene Organisationen in Europa regelmässig regionale und nationale Wettkämpfe nach den Regeln von «Jugend debattiert» durch. In der Schweiz tut dies der Trägerverein YES.

Wer wir sind

Trägerverein

Der Trägerverein hat eine öffentlich-politische Mission. Es geht darum, am Debattieren interessierte Menschen und Organisationen schweizweit zusammenzubringen. Der Trägerverein ist die rechtliche Vertretung von «schweiz debattiert». Vorstand und Mitglieder engagieren sich für die Ziele von «schweiz debattiert»: Es geht um breite politische Bildung und eine aktive demokratische Debattierkultur. Der Trägerverein organisiert die finanziellen Mittel von «schweiz debattiert».

Der Verein ist in seiner Gründungsphase. Wollen Sie mithelfen, diesen Verein aufzubauen und zu etablieren? Wir sind an Ihnen interessiert!

Mögliche Mitgliedschaft / Anmeldeformulare

Möglichkeit für eine Spende: kontakt@schweizdebattiert.ch

Informationen zur Mitgliedschaft

Statuten

Netzwerk

Das Netzwerk ist mit Organisationen, Schulen, Verlagen und Politik vernetzt. Es baut Projekte auf, organisiert, begleitet und evaluiert sie.

Es steht in ständigem Kontakt zum Trägerverein.

Möchten Sie Mitglied unseres Netzwerks werden? Wir freuen uns über eine Erweiterung dieses Netzwerks von Debattierinteressierten.

Kontaktieren Sie uns!

Aktuell besteht das Netzwerk aus sechs Personen. Sie haben «schweiz debattiert» aufgebaut. Mit dem Debattierformat «Jugend debattiert» sind sie unterschiedlich verbunden.

Mehr zu den Personen finden Sie hier.

Links

Kontakt

kontakt@schweizdebattiert.ch

Angebote für Klassen, Organisationen und Vereine: https://www.polit-forum-bern.ch/angebote-fuer-schulen/schweiz-debattiert/

Angebote für Lehrpersonen, Kurs «Debattieren im Fachunterricht»: mail@christiangraf.ch

Materialien

Partnerorganisationen